News - Archiv


Aus 'konsical' wird 'MUK-MUSICAL'

17.11.2015

 

Lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen - und in dieser Zeit ist Einiges passiert.

 

Denn die 'Konservatorium Wien Privatuniversität der Stadt' ist Geschichte - zumindest, was den Namen betrifft.

 

Ab sofort heißen wir nämlich 'Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien' - kurz MUK.

 

Ziel des Ganzen ist, sich von vielen kleineren privaten Schulen, die in den letzten Jahren ebenfalls unter dem Namen 'Konservatorium' entstanden sind, abzugrenzen und den eigenen Rang als Universität klarer herauszustellen.

 

Das bedeutet im gleichen Zug, dass auch 'konsical' ab sofort 'MUK-MUSICAL' heißen wird.

 

Sonst geht alles seinen gewohnten Gang. Und in Zukunft werdet ihr hier wieder öfter von uns lesen - versprochen!


Neues zu Jahresbeginn

18.09.2015

 

Das neue Schuljahr steht unmittelbar in den Startlöchern.

Die traditionelle Tanzwoche mit intensivem Tanzunterricht sowie erste Gespräche zu den kommenden Produktionen haben bereits stattgefunden, am Montag geht nun endgültig alles seinen - fast - geregelten Gang.

 

Denn in diesem Jahr haben wir ein paar personelle Veränderungen zu verkünden.

 

Allen voran Werner Sobotka, der als neuer Abteilungsleiter die Nachfolge von Erhard Pauer antritt. Er wird neben dieser Mammutaufgabe zudem Musikdramatik und Musicalgeschichte unterrichten sowie unser diesjähriges Musical Verschlingt Raoul inszenieren. Danke für alles, Erhard und Herzlich willkommen, Werner!

 

Weiters gibt es einen neuen Lehrer für das Fach Labor, Hannes Muik und mit Walter Haberl einen neuen Dozenten für Gehörbildung.

 

Nachfolger von Michael Römer als Korrepetitor  wird Christoph Rolfes, Michael bleibt uns jedoch als musikalischer Supervisor für die Musicalproduktion erhalten.

 

Allen 'Neuen' für Ihren Beginn am Kons alles Gute - wir freuen uns auf den vielen neuen Input!


Eating Raoul - das Musical 2016

28.08.2015

 

Das Geheimnis um die zweite - oder eigentlich erste - Produktion des kommenden Studienjahres ist gelüftet. Und wir können mit einer echten Rarität aufwarten.

'Eating Raoul' heißt das Musical, das im Januar auf der Bühne des KONS.theaters zu sehen sein wird. Es wurde 1992 Off-Broadway im Union Square Theatre als Adaption eines erfolgreichen gleichnamigen Films aus dem Jahre 1982 uraufgeführt.

Paul und Mary Bland haben den Traum eines eigenen Gasthofs. Da ihnen hierfür das nötige Kapital fehlt, beschließen sie, unliebsame Swinger mit einer Bratpfanne um die Ecke zu bringen - ausgerechnet mit der Unterstützung ihres skurrilen 'Hausmeisters' Raoul. Welches Ende diese Geschichte voller Witz und Wirrungen nimmt - im Januar 2016 erfahrt ihr es.

Der Inszenierung nimmt sich Werner Sobotka an, der damit gleich seinen Einstand als neuer Abteilungsleiter unseres Studiengangs gibt. Es spielen der zweite und dritte Jahrgang.

Genaue Termine sowie Informationen zur Besetzung folgen in Kürze!


"Im weißen Rössl am Wolfgangsee...."

06.08.2015


Mit einem echten Klassiker wartet die Konservatorium Wien Privatuniversität kommenden Mai auf.

 

Unser Studiengang - wie jedes Jahr der zweite und dritte Jahrgang - bringt dann das Singspiel "Im weißen Rössl" von Ralph Benatzky zur Aufführung.

 

Es handelt vom beinahe schon legendären Hotel "Weißes Rössl" in Sankt Wolfgang im Salzkammergut, Österreich. Die Musik kennt fast jeder - von "Im weißen Rössl am Wolfgangssee" über "Mein Liebeslied muss ein Walzer sein" bis hin zum Klassiker "Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist".

 

In den Hauptrollen ist der dritte Jahrgang zu sehen - Cornelia Mooswalder als die Rösslwirting Josepha Vogelhuber  undSimon Stockinger als der ihr verfallene Zahlkellner Leopold Brandmeyer, Florian Sebastian als Anwalt Dr. Otto Siedler neben seiner Flamme Ottilie Giesecke, gespielt von Cassandra Schütt und schließlich als das skurril-lustige Paar Klärchen Hinzelmann und Sigismund Sülzheimer Linda Fischer und Daniel Eckert. Regie führt Wolfgang Groller

 

Die genauen Termine sowie alle weiteren Details folgen sobald als möglich.

 

Bezüglich Musical im Januar: Die Verhandlungen laufen noch, sobald etwas festeht, erfahrt ihr es natürlich hier.


Nachwuchs!

17.07.2015


Das Studienjahr 2014/15 ist nun schon seit zwei Wochen Geschichte - Zeit, die "Neuen" in die "Hall of Fame" aufzunehmen.


Unser neuer erster Jahrgang steht schon in den Startlöchern und kann es kaum erwarten, endlich loszulegen! Höchste Zeit also, sie hier endlich vorzustellen.


Eine kleine Änderung gibt es zu vermelden: Statt Matthias Reiser wird Lukas Müller den Jahrgang komplettieren. Willkommen an Bord!


Hier erfahrt Ihr alles Wissenswerte über die Neuzugänge in der Kons-Familie.


Und die nächsten gehen ...

28.06.2015

 

Wieder einmal geht ein Jahr vorbei und das bedeutet, dass wieder talentierte, junge Künstler dem Kons den Rücken kehren um auf den Bühnen dieser Welt ihr Glück zu suchen.

 

Vier des aktuellen vierten Jahrgangs - Rafael Albert, Ruth Hausensteiner, Niklas-Sven Kerck und Kimberly Reidl - haben sich wie jedes Jahr mit einem 20-minütigen Soloprogramm einem Publikum und einer Prüfungskomission gestellt. Alle von ihnen haben ihren Abschluss - wie erwartet - bekommen, Kimberly Reidl bestand sogar mit Auszeichnung. Wir gratulieren!

 

Der Rest des diesjährigen Abschlussjahrgangs, also Ulrike Hallas, Adrien Papritz, David Rodriguez und Glenna Weber werden - aktuellen Engagements bzw. Krankheit geschuldet - noch diesen Herbst ebenfalls ihre Programme präsentieren.

 

Wir verabschieden uns von diesen tollen Menschen und wünschen Ihnen alles Gute - auf dass alles, was sie sich vornehmen, gelingen möge!

 

Bilder zur diesjährigen Bachelorshow gibt es in der hier.


LAST MIDNIGHT - Der 1. Jahrgang lädt ein

20.04.2015

 

8 junge Künstler auf ihrem Weg durch Traum und Wirklichkeit. Ein Wechselspiel zwischen Raum und Zeit, Sein und Schein.

Lassen Sie sich von Melodien und Texten durch die verschiedensten Facetten des Musiktheaters führen und werden Sie Teil der Letzten Mitternacht.

Der 1. Jahrgang des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater an der Konservatorium Wien Privatuniversität präsentiert seine erste Show.

 

Die Veranstaltung findet am 18.05.2015 um 19:30 im MuTh, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien statt.

 

Kartenreservierung unter folgendem Link: http://www.muth.at/programm/?show_id=543


Willkommen, Baby-Muppets!

20.03.2015

 

Der neue erste Jahrgang steht fest!

 

Eine Woche lang haben sie sich gegen knapp 200 Bewerber behaupten müssen - und der Stress hat sich gelohnt.

 

Martina Pallinger, Lisa-Marie Rettenbacher, Raphael Groß, Celina Dos Santos, Matthias Reiser, Alexander Ernst Doevendans, Ines Vogt und Alexander Rapp (vlnr.) dürfen ab September bei uns studieren.

 

Wir gratulieren euch von Herzen und wünschen euch tolle letzte Monate in Freiheit - wir freuen uns auf euch!


Kartenvorverkauf gestartet!

08.03.2015


Keine zwei Monate mehr bis zur Premiere von "IN DEN HEIGHTS von New York", der deutschsprachigen Erstaufführung von In the Heights - ein Salsa-Hiphop-Musical von Lin-Manuel Miranda Und Quiara Alegría Hudes.

 

Der Kartenvorverkauf ist mittlerweile gestartet!

 

Rerservierungen können ab sofort unter diesem Link vorgenommen werden.

 

Eile ist geboten, die Nachfrage ist schon jetzt enorm!

 

Weiter Infos zum Stück gibt es HIER und immer aktuell auf unserer Facebook-Seite!

 


No me diga!

14.02.2015

 

Semesterferien? Ach was!

 

Wir trotzten dieser vollkommen überbewerteten Erfindung und haben die ganze Woche eisern für unser Musical geprobt!

 

Man kann schon jetzt erahnen, dass das was Großes wird - es stehen bereits gute 40 % der Choreografien. Der Kartenverkauf startet in Kürze - ihr erfahrt natürlich direkt hier, wenn es soweit ist!

 

Erste Probeneinblicke (und bald auch zweite, dritte und hoffentlich vierundzwanzigste) findet ihr auf unserer Facebookseite - einfach 'KONSICAL' eingeben oder hier auf der Website den vertrauten kleinen blauen Button mit dem weißen 'f' rechts unter dem Banner drücken.


Mamma Mia! So viele Engagements...

07.02.2015

 

Ein Riesenerfolg für unsere Studentin Cornelia Mooswalder (2. Jahrgang)!

 

Ab Ende Februar bis Ende April übernimmt sie an der Seite von Vincent Bueno (als Sky), der ebenfalls bei uns studiert hat, die Rolle der Sophie im Erfolgsmusical Mamma Mia! im Raimund-Theater Wien.

 

Für all jene, die sich das nicht entgehen lassen möchten, hier die (vorläufigen) Termine - natürlich kann sich jederzeit kurzfristig etwas ändern!

 

26.2., 27.2., 28.2. (15:00 UND 19:30 Uhr!), 1.3., 3.3., 4.3., 5.3., 6.3., 8.3., 10.3., 11.3., 12.3., 13.3., 17.3., 18.3., 19.3., 20.3., 21.3 (15:00 UND 19:30 Uhr!)., 22.3., 7.4., 9.4., 12.4., 14.4., 16.4., 19.4., 23.4., 24.4., 26.4.

 

Wir freuen uns mit Conny und gratulieren ihr zu diesem tollen Engagement!

 

Auch von einigen unserer letztjährigen Absolventen gibt es Neuigkeiten zu vermelden:

 

Marja Hennicke, die aktuell noch bei der Tour von SHREK als Frau Holle zu sehen ist, spielt ab 31.07.2015 die Hauptrolle der Tracy im Musical Hairspray an der Bühne Baden. Das Stück ist dort bis zum 05.09.2015 zu sehen.

 

Marcel-Philip Kraml, der eben noch mit der Operette Nacht in Venedig durch den deutschsprachigen Raum tourte, ist im Frühjahr als Barnaby Tucker in Hello Dolly! im Winterstein Theater Annaberg zu sehen und im Sommer Teil des Ensembles von Kiss me, Kate auf der Felsenbühne Staatz, eine weitere Operettentour folgt im Herbst.

 

Karolin Konert ist nach wie vor am Staatstheater Kassel als Maria in The Sound of Music zu sehen. Das Stück spielt noch bis zum 12.07.2015.


Kurs auf Hawaii!

Blume von Hawaii - (c) Martin Hauser

01.01.2015

 

Zunächst ein frohes und gesundes neues Jahr 2015 im Namen des ganzen Studienganges Musikalisches Unterhaltungstheater!

 

Auf dass uns das neue Jahr wieder mit Glück, Erfolg und Inspiration segnen möge.

 

Keine vier Wochen mehr und der erste Vorhang für unsere Operettenproduktion "Die Blume von Hawaii" wird fallen. Premierenmonat! Das bedeutet, dass es nun auf die Bühne und an den Feinschliff geht. Wir alle geben uns große Mühe, euch allen ein tolles Stück auf die Bühne zu zaubern! Doch zuvor genießen wir noch unsere letzte Woche der Weihnachtsferien.

 

Habt ihr schon Karten reserviert? Nein? Dann solltet ihr das schleunigst tun und euch die letzten Plätze sichern! Die Vorstellungen sind jeden Abend vom 21. bis 24.01.2015, jeweils um 19:30.

 

Buchen könnt ihr unter diesem Link oder per Telefon bzw. Fax:

 

Kassa - 

Konservatorium Wien GmbH
Johannesgasse 4a, 1010 Wien
Tel. +43 (1) 512 77 47-89329
Fax +43 (1) 512 77 47-99 89322

 

Wir freuen uns auf euch! So viel sei gesagt: es wird sich lohnen.


Und jährlich grüßt das Murmeltier...

25.09.2014

 

Das neue Schuljahr am Kons ist eingeläutet und langsam aber sicher kehrt wieder der „ganz normale Alltag“ ein. Die jedes Jahr stattfindende Tanzwoche liegt hinter uns und nun geht es wieder mit voller Kraft ans Werk.

 

Highlights in diesem Studienjahr sind unsere Operette „Die Blume von Hawaii“, zu der die Proben bereits auf Hochtouren laufen, und die deutschsprachige Erstaufführung von „In the heights“ im Mai – wir sind schon fleißig dabei, zu echten „Latino-Hoppern“ zu werden. Man darf gespannt sein!

 

Auch im Lehrendenteam gibt es Zuwachs. Dr. Friedrike Wißmann tritt die Nachfolge von Dr. Peter Hofbauer an und wird mit uns in die Geschichte des Musiktheaters eintauchen. Die Korrepetitionsabteilung komplettiert in diesem Jahr Michael Römer, der für Laszlo Kövi nachrückt.

 

Beachtet, dass Bewerbungen für die Zulassungsprüfung im März bereits jetzt eingereicht werden können! Näheres dazu HIER.

 

Wir freuen uns auf ein weiteres spannendes Jahr und halten euch natürlich wie gewohnt immer auf dem Laufenden!


"KONS GOES PUBLIC" - Tag der offenen Tür

Kons Goes Public

08.07.2014

 

Wieder einmal öffnet das Konservatorium im kommenden Schuljahr seine Pforten! Am Tag der offenen Tür "KONS GOES PUBLIC", der am 16.10.2014 ab 12 Uhr in den "heiligen Hallen" der KonsUni stattfinden wird, soll Interessierten ein Einblick in das vielfältige Ausbildungsangebot gewährt werden.

 

Es erwarten Euch unter anderem Vorführungen der verschieden Studiengänge, ihr könnt beim Unterricht zusehen oder sogar mitmachen und all die Fragen stellen, die euch auf der Seele brennen.

 

Jedem, der an einem Studium an unserer Uni interessiert ist, legen wir nahe, diese einmalige Chance wahrzunehmen und mit Dozenten, Studierenden und vielleicht zukünftigen Kommilitonen in Kontakt zu treten und in den Kons-Alltag hineinzuschnuppern.

 

Natürlich gegeben auch wir der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater uns die Ehre und freuen uns schon jetzt drauf, euch im Oktober Rede und Antwort zu stehen. Bis dahin!


"Schichtwechsel" in der Abteilung

Gruppenfoto Jahrgang 2014

24.06.2014

 

Gestern hat sich unser vierter Jahrgang mit seiner Bachelorshow noch einmal würdig vom Kons verabschiedet.

 

Alle 9 haben bestanden und sind nun bereit, mit voller Kraft durchzustarten und die Bühnen der Welt zu erobern. Einige von ihnen können sich bereits über tolle Engagements freuen, wie zum Beispiel Karolin Konert, die schon heute den Cast von "Die Päpstin" beim Musicalsommer in Fulda komplettierte und dort neben ihrer Tätigkeit im Ensemble die Hauptrolle der Johanna covert. Sie wird in Fulda auch Teil von "Kolpings Traum" (Cover Susanne & Cover Frieda) und "Friedrich - Mythos und Tragödie" sein. Bereits im November folgt dann ihr Engagement am Staatstheater Kassel in der Hauptrolle in "Sound of Music".

 

Marja Hennicke ist ab Ende dieses Jahres mit dem neuen Musical "Shrek" von Mehr! Entertainment auf großer Tour durch den deutschsprachigen Raum und übernimmt dort die Rolle der Frau Holle.

 

Judith von Orelli ist zur Zeit als Cover Eliza Doolittle in Lerner und Loewe's My fair Lady auf der Walensee-Bühne in der Schweiz zu sehen

 

Jil Clesse, Steven Klopp und Michael Souschek sind in der kommenden Spielzeit Teil der Inszenierung von "Les Misérables" am Landestheater Linz.

 

Euch allen viel viel Erfolg, Spaß und Glück in der Zukunft - wir sind uns sicher, man wird viel von euch hören!

 

Aber wenn die einen gehen, kommen automatisch auch die anderen:

 

Der neue erste Jahrgang steht in den Startlöchern und scharrt schon mit den Hufen. Ab September werden sie frischen Wind ins Kons bringen. Wir freuen uns auf euch!

 

Nun verabschieden wir uns aber vorerst in die wohlverdienten Sommerferien, blicken zurück auf ein spannendes, turbulentes, tolles Jahr und sammeln Kraft für das nächste, das garantiert wieder einige Hürden und Herausforderungen bereithält.

 

 


Die diesjährige Bachelorshow steht unmittelbar bevor!

Gruppenfoto Jahrgang 2014

18.06.2014

 

Nur 5 Tage und 3 Shows trennen unseren vierten Jahrgang noch vom heiß ersehnten Abschluss, der ihnen die Tür auf die Bühnen dieser Welt öffnen soll.

 

Das "feiert" man auch in diesem Jahr traditionsgemäß mit der großen Bachelorshow, in der sich jeder der Absolventen mit einem eigenen, ca. 20-minütigen Programm präsentieren darf.

 

Freuen darf man sich auf einen gelungenen Mix aus fetzigen Nummern und gefühlvollen Balladen, komisch-skurrilen Figuren und tiefgehenden Geschichten, aus grenzenloser Spielfreude und Melancholie.

 

Sichern sie sich deshalb jetzt HIER noch schnell eine der letzten begehrten Karten und bereiten sie dem Jahrgang einen unvergesslichen Abschied. Premiere ist diesen Freitag, 20.06.2014. Weitere Termine sind Samstag, 21.06. sowie Montag, 23.06.


Die Produktionen des nächsten Jahres stehen fest

Kaum ist der Applaus für unsere Landstreicher, die diese Woche Derniere feierten, sowie für die Erstjahrgangsshow „Skyline 13“ im Dschungel Wien abgeebbt, freuen wir uns nun die Produktionen des kommenden Jahres vorstellen zu dürfen.

 

Los geht es mit der Operette „Die Blume von Hawaii“ von Paul Abraham, welche voraussichtlich im Januar 2015 Premiere haben wird. Inszeniert, choreografiert und musikalisch geleitet wird sie in einer komplett überarbeiteten Fassung von Isabella Fritdum, Ramesh Nair und Peter Uwira, welche schon in diesem Jahr das Musical „The Drowsy Chaperone“ erfolgreich auf die Bühne gebracht haben.

Es spielen wie jedes Jahr der zweite und dritte Jahrgang des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater.

 

Die Termine folgen, sofern diese feststehen, Informationen zur Besetzung in Kürze. Die Proben beginnen bereits diese Woche.

 

Als Musical wird im kommenden Studienjahr abermals eine deutschsprachige Erstaufführung gezeigt. Es ist dies das Latin-Hiphop-Stück ‚In the Heights‘ mit der Musik von Lin-Manuel Miranda und dem Buch von Quiara Alegría Hudes.

 

Der Inszenierung dieses Stücks nimmt sich Alexandra Frankmann-Koepp an.

 

Auf die Bühne schafft es das Stück dann voraussichtlich im Frühsommer (Mai / Juni) 2015, nähere Infos folgen auch hier so bald wie möglich.


Skyline 13 - Show des 1. Jahrgangs

Skyline 13 - Der ganz alltägliche Wahnsinn ...

 

...entführt Sie in die verschiedensten Geschichten und zu den unterschiedlichsten
Charakteren, die gemeinsam unter einem Dach einen „ganz normalen" Alltag verleben.
Von der frustrierten Sekretärin über den Fensterputzer bis hin zur diplomierten Therapeutin, singen und tanzen die auftretenden Persönlichkeiten immer wieder in die skurrilsten Situationen hinein. Seien Sie unser Gast und fahren Sie einen Abend lang mit dem Fahrstuhl durch Nummer 13.

 

Es spielen Max Buchleitner, Daniel Eckert, Linda Fischer, Florian Fitz, Juliette Khalil, Cornelia Mooswalder, Cassandra Schütt, Simon Stockinger und Lukas Weinberger.

 

Termine:

29.05.2014 - 20:00

30.05.2014 - 20:00

 

jeweils im Dschungel Wien. Karten sind über diesen Link erhältlich.


Regie: Alexandra Frankmann-Koepp | Choreografie: Karen Henry, Christoph Riedl, Marcus Tesch | Musikalische Leitung: Peter Uwira


Sound of Music, Mamma Mia! und Phantom der Oper - Konsical-Absolventen erfolgreich

Wieder einmal dürfen sich Absolventen des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater über tolle Engagements freuen.

 

Karolin Konert, die dieses Jahr mit dem Bachelor abschließen wird, wird ab November 2014 am Staatstheater Kassel in ‚The Sound of Music‘ zu sehen sein. Sie wird dort im Musical von Roger & Hammerstein die Hauptrolle der Maria verkörpern. Für die Regie zeichnet Philipp Kochheim verantwortlich. Premiere hat das Stück am 1.11.

 

Schon zuvor konnte Karolin zahlreiche Erfahrungen sammeln, so beispielsweise als Frieda Karcher in „Kolpings Traum“, im Ensemble von „Die Päpstin“ wie auch als Mitglied der ‚Nacht der Musicals‘-Tournee 2014.

 

Weitere Neuigkeiten einiger unserer Absolventen:

 

Tanja Petrasek (Diplom 2013, Ensemble / Cover Confidante) & Michaela Christl (Madame Giry) in Das Phantom der Oper in Hamburg.

 

Salka Weber (Diplom 2013) Ensemble / Cover Lisa in Mamma Mia! – Das Musical in Wien.

 

Oliver Liebl & Konstantin Zander (beide Diplom 2012), Jil Clesse, Michael Souschek, Steven Klopp (alle Diplom 2014) und Lisa Antoni (Diplom 2006) in diversen Produktionen am Landestheater Linz.


Die Landstreicher (Operette 2014)

Operette in einem Vorspiel und drei Akten von Carl Michael Ziehrer | Text von Leopold Krenn und Carl Lindau

Carl Michael Ziehrers 23 Operetten sind ein überaus bedeutungsvoller Beitrag zur Wiener Unterhaltungsmusik. Der österreichische Komponist war nicht nur ein besonderer Meister der Tanzmusik, sondern auch einer der vielen Vertreter der Wiener Operette, darunter die 1899 uraufgeführten Landstreicher.

Die Landstreicher ist die Geschichte um den Fund eines Diamantencolliers durch das Landstreicherpärchen August und Berta Fliederbusch, die nun die Möglichkeit hätten, ein „besseres Leben“ zu führen. Doch das wird ihnen von den neidvollen Mitmenschen nicht so leicht gemacht. Es entspinnt sich eine Verkleidungs- und Verwechslungskomödie, in der sich wieder einmal beweist: nur „Kleider machen Leute“. Durch spielerischen Witz und gesunden Menschenverstand gelingt es den beiden, provinziellen Geist und herrschaftliche Überheblichkeit an den Pranger zu stellen und immer wieder den Kopf aus der vermeintlichen Schlinge zu ziehen. Aktuell wie eh und je ist diese Geschichte von 1899 amüsant und witzig obendrein. Die Operette wurde für diese Inszenierung sowohl textlich als auch musikalisch umgearbeitet und modernisiert.

Regie: Frank Panhans
Musik: László Kövi
Choreografie: Christoph Riedl
Bühne: Vanessa Achilles-Broutin
Kostüme: Doris Richter-Bieber

Eine Produktion des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater.

Weitere Termine:
Samstag, 24. Mai 2014, 19.30 Uhr
Montag, 26. Mai 2014, 19.30 Uhr
Dienstag, 27. Mai 2014, 19.30 Uhr

Kartenpreise: € 15,―/ 9,― (ermäßigt)

Karten an der Kassa der Konservatorium Wien Privatuniversität erhältlich.


CADEAU - ein Geschenk...

Jil Clesse und Judith von Orelli (beide 4. JG) laden noch vor den Weihnachtsferien zu einem gemütlichen Konzert ein:

 

"Liebe, Leute,

wir wollen euch (und uns) in der vorweihnachtlichen Stresszeit ein wenig mit gemütlicher Musik entspannen und unsere eigenen Interpretationen von Songs, die uns besonders am Herzen liegen mit euch teilen. Sozusagen als "Geschenk" (frz. cadeau). In diesem Sinne hoffen wir, viele von euch am 17. Dezember im Jazzcafe Bird zu sehen.

 

Lots of amouuuur,

Judith und Jil "

 

mit dabei sind:

Manuel Heuser (Diplom 2013) und Lior Kretzer (Dozent) am Klavier

Lydia Onku an Gitarre & Cajón

Judith von Orelli (4.JG) und Jil Clesse (4.JG) am Mikrofon

 

Di, 17. Dezember 2013 - ab 20:30 Uhr

Jazzcafe Bird, Wien 

 

Eintritt Frei (freiwillige Spende)


Bucherscheinung - Das handelnde Sprechen (Steffi Hofer)

Unsere Sprechdozentin Steffi Hofer hat vor kurzem ihr neues Buch präsentiert: "Das handelnde Sprechen". Ein Übungsbuch für Berufssprecher.

 

 

Das handelnde Sprechen, das sprechende Handeln, Sprechen ist Handeln! Zum Beweis dieser These stellt die Autorin extrahiert die Kerngedanken von Sprachwissenschaftlern, Sprechwissenschaftlern, Philosophen und Theaterschaffenden zusammen. Sie zeigt, dass der Sprechvorgang ein gesamtkörperlicher Prozess ist und wie dieser funktioniert. Wie das geformte Wort letztendlich gesprochen wird, welchen phonetischen Regeln es unterliegt, erfahren die Leser in den Ausspracheregeln, die auf dem jüngsten Forschungsstand basieren. Um diese Regeln praktisch zu festigen, bietet das Übungsbuch motivierende und unterhaltsame Beispiele, die zum Ausprobieren und täglichen Trainieren einladen. Dabei soll das lustvolle Arbeiten im Vordergrund stehen, denn das Artikulationstraining kann sich nicht allein auf die korrektive Phonetik beschränken. Das Buch richtet sich an Schauspielstudierende und Schauspieler, an Mediensprecher, aber auch an alle anderen, die beruflich mit dem Einsatz ihrer sprecherischen Mittel gefordert sind.

 

Das Buch ist absofort erhältlich bei Projekt Verlag, bei Frick Buchhandlung 

(Schulerstraße 1-3, 1010 Wien) oder demnächst auch auf Amazon.

Mehr Infos zu Steffi Hofer finden sie unter: http://www.koerper-stimme-sprache.com

ORPHEUS IN DER UNTERWELT - OPERETTE

Am 29. Mai 2013 ist es soweit. Die Premiere der Operette "ORPHEUS IN DER UNTERWELT" (Musik: Jacques Offenbach, Libretto: Hector Crémieux und Ludovic Halévy) findet im Leonie-Rysanek-Saal der Konservatorium Wien Privatuniversität statt.

 

Es spielen die Studenten des 3. und 2. Jahrganges.

 

Inszenierung: Alexandra Frankmann-Koepp
Musikalische Leitung: David Hojer
Choreographie: Marcus Tesch
Kostüme: Doris Richter-Bieber

 

Weitere Informationen HIER!

 

>>> zu den Fotos <<<


DIE HEXEN VON EASTWICK - Neues Musiktheater Linz

Im April wird Europas modernstes Musiktheater nach 8 Jahren Bauzeit am Linzer Volksgarten eröffnet. In der Eröffnungswoche des 180 Millionen Euro Bauwerks steht mit "DIE HEXEN VON EASTWICK" auch eine österreichische Musical- Erstaufführung am Programm.

 

Das in London umjubelte Musical basiert auf dem gleichnamigen Roman von John Updike. Er bezeichnete Die Hexen von Eastwick als Versuch, seine feministischen Kritikerinnen zu besänftigen. Heute ist der Roman eines der populärsten Werke des Schriftstellers, der bis zu seinem Tod 2009 zu den Favoriten auf den Literaturnobelpreis zählte. Aus der Verfilmung mit Jack Nicholson, Cher, Susan Sarandon und Michelle Pfeiffer ging Nicholson als Superstar hervor. Im Jahr 2000 kam das von Cameron Mackintosh produzierte Musical von Dana P. Rowe und John Dempsey im Londoner West End heraus. Gespickt mit souliger Musik und spektakulären Tanzszenen avancierte es zu einem herausragenden Erfolg bei Kritik und Publikum und wird seitdem auf der ganzen Welt gespielt. 

 

In den Hauptrollen mit dabei LISA ANTONI (Diplom 2006) als "Sukie Rougemont" und OLIVER LIEBL (Diplom 2012) als junger Held "Michael Spofford".

Im Ensemble weiters noch STEFAN BLEIBERSCHNIG (Diplom 2010).

 

Infos und Tickets:

 

http://www.landestheater-linz.at


HEAR MY SONG - Broadway Revue in Enns

Zur großen Showbühne wird ab 2. März der Theaterkeller im Schloss Ennsegg. Fünf Studenten des 2. und 3. Jahrganges zusammen mit einer Live-Band, inszenieren in Enns (OÖ) eine Broadway Show mit den größten Hits aus Musicals und Show-Klassikern. „Hear my Song - eine Broadway-Revue“ verpackt Songs wie „Aquarius“ und „Memories“ in eine witzige Story, die als roter Faden die Hits verknüpft. Die Künstler bringen alle Facetten ihrer profunden Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz zum vollen Ausdruck. 

 

Premiere: Sa, 02. März 2013 - 20:00 Uhr

weiters am Fr, 08.03. (20:00), Sa, 09.03. (20:00) und So, 10.03. (17:00)

Karten unter: Tel. 0676 / 724 49 49 oder karten@sellawie.at oder bei der Sparkasse Enns / Enns-Lorch

 

Dabei sind: Jil Clesse (3.Jg), Ruth Hausensteiner (2.Jg), Marcel-Philip Kraml (3.Jg), David A. Rodriguez-Yanez (2.JG), Michael Souschek (3.Jg) und Lior Kretzer (Dozent)

 

 Weitere Informationen unter: www.sellawie.at


Premiere - Swinging St. Pauli - Konservatorium Wien

Jil Clesse in Swinging St. Pauli
Jil Clesse in Swinging St. Pauli

Am 25. Jänner 2013 fand die Premiere des Musicals "Swinging St. Pauli" von Martin Lingau, Thomas Matschoß, Heiko Wohlgemuth und Edith Jeske im Rahmen der Ausbildung im Konservatorium statt.

Es spielen der 2. und 3. Jahrgang der Abteilung 9.

 

Regie und Produktionsleitung: Erhard Pauer

Musikalische Leitung: Lior Kretzer

Choreografie: Christoph Riedl

 

Nähere Informationen unter "Aktuelle Produktionen"

sowie Fotos in unserer Galerie.

 

 

Gespielt wird noch bis einschließlich 31. Jänner 2013. Karten erhältlich unter
Tel. +43 (1) 512 77 47-89329.

 


Konstantin Zander als Brett Manning Associate

Konstantin Zander (Diplom 2012) hat im Dezember die Ausbildung als Vocal Coach bei Brett Manning abgeschlossen. Brett Manning unterrichtet seit langem Broadway casts und diverse Stars wie Keith Urban und Taylor Swift in seiner einzigartigen Gesangs Methode. Als Brett Manning Associate bringt Konstantin diese bahnbrechende Technik erstmals in den Deutschsprachigen Raum und unterrichtet per Skype, in Wien und in seinem Studio in Berlin.

 

Weitere Informationen dazu unter: www.facebook.com/konstantinzanderstudios


XANADU - Bühne Baden

Musical nach dem gleichnamigen Film von Richard Danus und Marc Rubel

Österreichische Erstaufführung
Dialoge in Deutsch, Songs in Englisch

Das Musical erzählt die Romanze der griechischen Muse Clio, die sich bei einem irdischen Ausflug in Sonny Malone, einen jungen Künstler verliebt.

Dieser möchte den verblassten Ruhm eines verlassenen Tanztempels zu neuem Leben erwecken, hadert aber mit seiner Kreativität und wird von Selbstzweifeln geplagt.

Um zu helfen, steigt Clio vom Olymp und arrangiert als „Kira“ ein Treffen zwischen Sonny und dem Immobilienmogul Danny McGuire, welcher früher selber als Musiker in dem Tanzpalast auftrat. Der Kuss der Muse weckt aber nicht nur Sonny’s Kreativität, sondern auch seine Liebe für die schöne Clio alias Kira, was jedoch nicht Teil des göttlichen Planes war.

Das Rollschuh Musical „Xanadu“ basiert auf dem gleichnamigen Kultfilm mit Olivia Newton-John als Kira, Michael Beck als Sonny und Gene Kelly als Danny aus dem Jahr 1980. Der weltberühmte Soundtrack des Electric Light Orchestra mit den mitreißenden Hits wie I’m Alive”, “Magic”, “Suddenly”, “All Over The World” und natürlich “Xanadu” ging um die Welt.

 

Mit dabei sind u.A.: Martin Niedermair (Diplom 1996), Ariane Swoboda (Diplom), Marcus Tesch (Dozent), Miriam Mayr (Diplom 2011), Andreas Wanasek (Diplom 2009) und Dagmar Bernhard (Diplom 2004)


LA CAGE AUX FOLLES - Grenzlandtheater Aachen

Seit Dezember spielt im Grenzlandtheater Aachen das Musical La Cage Aux Folles. Zu sehen noch bis 03. Februar 2013.

 

Georges betreibt seit vielen Jahren den Club „La Cage aux Folles“. Gefeierter Star der Travestie-Shows ist Albin alias Zaza, die männliche „Lebenspartnerin“ an Georges Seite. George hat einen halbwüchsigen Sohn, Jean-Michel, bei dem Albin zeitlebens die Mutterstelle vertreten hat. Nun kündigt Jean-Michel an, dass er heiraten will – Anne, die Tochter eines erzkonservativen Politikers. Und genau das ist das Problem: Die „Elternpaare“ sollen sich zur Verlobung kennen lernen und Jean-Michel braucht ganz schnell eine „normale“ Familie …

 

Mit dabei ist: Sebastian Brandmeir (Diplom 2012)

 

Weitere Informationen unter: http://www.grenzlandtheater.de


"Das macht die Liebe, die Dumme Liebe..." Konzertabend im Musikverein Wien

Am Mittwoch, 05.12. fand im Gläsernen Saal im Musikverein Wien ein Konzertabend in Kooperation mit dem Konservatorium statt. Ein performativer Konzertabend zum Thema Liebe mit bekannten und wenig bekannten Liebesduetten als Grenzgang zwischen Operette und Musical. Gestaltet wurde der Abend von Lehrenden und Studierenden der Abteilung Musical und dem Operettenlehrgang.

 

Sie: Liebst Du mich wirklich? Er: Ja, ich liebe Dich!
Sie: Sag, ich liebe Dich.
Er: Ich liebe Dich.

Sie: Schwörst Du, dass Du mich nie verlässt?
Er: Ich schwöre, dass ich dich nie verlasse, nie und nimmer, bei allem was mir heilig ist. Wenn ich lüge, will ich tot umfallen.
Sie: Liebst Du mich wirklich?

 

aus: Liebst Du mich? Von Ronald D. Laing

 


PHANTOM DER OPER im Ronacher

Am 29.11. feiert die konzertante Aufführung von Das Phantom der Oper im Wiener Ronacher Premiere.

24 Jahre nach seiner Deutschsprachigen Erstaufführung durch die VBW in Wien wird "DAS PHANTOM DER OPER - Das Konzert - Konzertante Aufführung" am 29. November 2012 in einer konzertanten Version nach Wien zurück kehren. Das Musical, das mit weltweit über 130 Millionen Besuchern und Produktionen in mehr als 27 Ländern und bereits mit über 50 der wichtigsten internationalen Theaterpreise ausgezeichnet wurde, gilt als erfolgreichstes Musical aller Zeiten. Präsentiert wird die große, neue Orchestrierung für 45 Musiker, die Andrew Lloyd Webber persönlich für die Jubiläumsaufführung des Musicals 2011 in der Londoner Royal Albert Hall erstellte.

 

Hauptrollen spielen u.a.: Lisa Antoni (Diplom 2006) als Christine, Oliver Arno (Diplom 2007) als Raoul und Patricia Nessy (Diplom).

Weiters im Chor-Ensemble:

Ruth Hausensteiner (2. JG), Ulrike Hallas (2. JG), Glenna Weber (2. JG), Alixa Kalasz (4. JG), Manuel Heuser (4. JG), Tanja Petrasek (4. JG), Rafael Albert Weissengruber (2. JG) und David Alejandro Rodriguez-Yanez (2. JG)


DAS DSCHUNGELBUCH - Gärtnerplatz Theater

Der Tiger ist zurück! Und die Tiere des Dschungels sind in größter Sorge um Mogli, das Menschenkind. Wird es Baghira dem Panther und Balu dem Bär gelingen, Mogli rechtzeitig in Sicherheit zu bringen? … Das verrät zur Weihnachtszeit das Familienmusical  – dschungelig, märchenhaft und natürlich mit viel Tanz und Musik!

 

Premiere ist am 30.November 2012. gespielt wird bis 13.1.2013.

Die Kons-Beteiligung in München ist reichlich, Alexandra Frankmann führt Regie, Marcus Tesch ist für die Choreographie verantwortlich. Im Ensemble dabei: Franziska Kemna (4.JG) als Babyfant, Stefan Bischoff (Diplom 2009) als King Lui und Bettina Mönch (Diplom 2004) als Schlange Kaa... 

 

http://www.deutsches-theater.de/dschungelbuch1.html


I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE

Verliebt, verlobt, verkrampft nochmal

Von Joe Di Pietro und Jimmy Roberts in der deutschen Bühnenfassung von Alexander Kuchinka

 

... ist eine urkomische, szenische Reise durch das unerschöpfliche Spektrum des Liebes und Beziehungslebens zwischen Männern und Frauen.

I Love You, you`re perfect, now change wurde 1996 am New Yorker Off-Broadway uraufgeführt und erlebte dort über 5000 Vorstellungen. Das Erfolgsstück wurde in 10 verschiedenen Sprachen und in mehr als 150 Städten weltweit gespielt.

Es ist wie eine Mischung aus moderner Sitcom und Sex and the city und - es ist mittlerweile Kult!

Zwei Damen und zwei Herren schlüpfen in über 50 Rollen. Sie spielen,

singen und tänzeln sich durch das weite, sinnliche Feld des Beziehungslebens - einmal frech und böse, dann wieder witzig und charmant oder auch berührend melancholisch.


Premiere in der Kulturwerkstatt Kottingbrunn ist am 18.Jänner 2013. Gespielt wird bis Mitte Februar. Mit dabei: Oliver Arno (Diplom 2007), sowie Bernhard Viktorin (Diplom 2007) als Regieassistent.

 

Infos und Tickets: www.kulturszene.at


Edenarabeske (UA) und AZRAEL - Zeitgenössische Kammeropern: Premiere

Adam und Eva, der Todesengel Azrael - zwischen Hoffnung, Glück und Scheitern ... Im Rahmen von WIEN MODERN präsentiert die Konservatorium Wien Privatuniversität in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien zwei zeitgenössischen Kammeropern: Die Uraufführung von Edenarabeske, einem paradiesischen Kammerspiel von Wolfgang Liebhart und Jessica Huijnen (Libretto) und die Tango-Oper AZRAEL von Dirk D'Ase und Silke Hassler (Libretto).

 

Mit dabei ist: David Alejandro Rodriguez-Yanez (2.JG) sowie Studenten der Opernabteilung

 

Informationen und Kartenreservierung an der Konservatorium Wien Privatuniversität


CAROLINE ZINS am Theater für Niedersachsen

Caroline Zins (Diplom 2012) ist für 2 Spiel-Saisonen fixes Ensemblemitglied am Theater für Niedersachsen. 

Am 6.Oktober 2012 ist Premiere des Musicals HIGH SOCIETY von Cole Porter, mit Caroline Zins als Tracy.

 Weitere Stücke in der ersten Saison 2012/2013 sind "DER KLEINE HORRORLADEN", "ZUM STERBEN SCHÖN", "SWEENEY TODD"  und "ROCKY OVER THE RAINBOW".

 

Mehr Infos unter http://www.tfn-online.de/


KISS ME KATE - Volksoper Wien

"Triumphaler Erfolg des ersten Musicals in Österreich" - mit Jubelmeldungen wie dieser begrüßten die Zeitungen Marcel Prawys "Kiss me, Kate"-Produktion im Februar 1956 an der Volksoper. Das Werk blieb - mit drei Neuinszenierungen und insgesamt 338 Vorstellungen an diesem Haus - ein Lieblingsmusical des Publikums. Vor genau 17 Jahren fand die letzte "Kate"-Produktion an der Volksoper statt; nun präsentiert ein Team um den Hausdebütanten Bernd Mottl und den schon bei "Hello, Dolly!" erfolgreichen Dirigenten John Owen Edwards den Klassiker in (von Peter Lund auch textlich) erneuertem Gewand. Alonso Barros ist Choreograph. Premiere ist am 27.10.2012

 

Mit dabei: Johanna Arrouas (Diplom 2004) und Oliver Liebl (Diplom 2012)...

 

Infos und tickets:

 

http://www.volksoper.at


Sister-Act-Wien mit Kons Verstärkung

Das Erfolgsmusical SISTER ACT im Wiener Ronacher geht in die zweite Saison und ist dort noch bis Ende 2012 zu sehen. Neu mit dabei in den klösterlichen Gemäuern:  Timo Verse (Diplom 2012) als Swing und Cover "TJ".

Wie in der Vorsaison ebenfalls: Peter Kratochvil (Diplom 2008) und Bernhard Viktorin (Diplom 2007)


FAME- Oper Graz

Von Ruhm – »Fame« – träumen angehende Tänzer, Schauspieler und Musiker. Bevor sie zur Ausbildung an der High School of Performing Arts zugelassen werden, müssen sie sich einer harten Aufnahmeprüfung stellen. Während der vierjährigen Studienzeit treffen völlig unterschiedliche Charaktere aufeinander: Da sind der schüchterne Nick, der Schauspieler werden möchte; der draufgängerische Joe; der talentierte Tänzer Tyrone aus Harlem, der mit Iris, Tochter aus gutem Hause, ein Verhältnis beginnt. Von ihrer eigenen Band träumen Schlomo, die burschikose Grace und der stets gut gelaunte Goody. Die Träume von der großen Filmkarriere enden für Carmen nicht auf der Leinwand, sondern in Striptease, Drogen und Tod. Erste Erfolge, aber auch erste Enttäuschungen haben die jungen Menschen zu Künstlern heranreifen lassen, die sich nun der Wirklichkeit des Lebens und den Herausforderungen der Kunst stellen können.
Alan Parkers Film »Fame – Der Weg zum Ruhm« begeisterte 1980 nicht nur das breite Kinopublikum, sondern vor allem jene, die ihr Leben dem Kunstbetrieb widmen wollten. Mit nahezu völlig neuer Musik ging der Stoff 1988 in Miami erstmals über die Musicalbühne, und seitdem fand das Musical in rund 25 Ländern ein begeistertes Publikum.

 

Premiere In Graz ist am 25.10.12. Mit dabei sind: Miriam Mayr (Diplom 2011) als Iris Kelly, Otto Jaus (Diplom 2008) als Schlomo Metzenbaum und Andreas Wanasek (Diplom 2009) als Goodman King.

 

Infos und Tickets:

http://www.oper-graz.com


Charley´s Tante - Theater Center Forum Wien

In dieser Version des Komödienklassikers erleben Sie "Charley‘s Tante" als hinreißendes, musikalisches Lustspiel im Stil der 50er Jahre.


Die turbulente Tanten - Travestie wurde kurzerhand in die Zeit des Wirtschaftswunders verlegt. Unsere Helden, die Studenten Ralf und Charley, träumen von einem Urlaub in Italien, gemeinsam mit ihren Mädchen Britta und Ulla. Bei einem romantischen Rendezvous wollen sie, mit Hilfe von Charley's Tante, der reichen Witwe Carlotta Ramirez aus Brasilien, die Mädchen für dieses Vorhaben begeistern. Leider trifft Charley's Tante nicht rechtzeitig ein und der Plan scheint zu scheitern. Als plötzlich der Bruder von Ralf, Dr. Otto Sternburg, als Tante verkleidet auf der Dachterrasse unserer beiden Helden erscheint, ist die Freude riesig und ein turbulenter, verwechslungsreicher Sommerabend nimmt seinen Lauf….

 

Mit dabei sind u.a.: Marcel-Philip Kraml (3. JG), Alixa Kalasz (4. JG), Stefan Bleiberschnig (Diplom 2010) und Matthias S. Raupach (Diplom 1999)

 

Infos zum Stück und Kartenreservierung unter: www.theatercenterforum.com

 


Die Päpstin das Musical - Fulda und Hameln

Nach einer tollen Welturaufführung im vergangenen Jahr gibt es eine Wiederaufnahme von "Die Päpstin" vom 06. Juli - 12. August im Schlosstheater Fulda und vom 18. August bis 16. September im Theater Hameln.

 

Informationen zum Stück und den Tickets finden Sie hier:

http://www.spotlight-musical.de/musicals/paepstin/home

 

Mit dabei sind u.a.: Konstantin Zander (Diplom 2012) und Lutz Standop (Diplom 2006).


TITANIC - FELSENBÜHNE STAATZ

Das Musical TITANIC erlebt auf der Felsenbühne Staatz seine österreichische Erstaufführung

Das mit fünf „Tony Awards“ ausgezeichnete Musical TITANIC (u.a. bestes Musical und beste Originalmusik) von Maury Yeston und Peter Stone in der deutschen Fassung von Wolfgang Adenberg, erzählt - anders als die fiktive Hollywoodromanze mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet – in beeindruckender Weise die Wahrheitsgetreue und auf Fakten beruhende Geschichte des Untergangs der TITANIC aus der Sicht der Crewmitglieder und der Passagiere der ersten, zweiten und dritten Klasse… 

 

Wie jedes Jahr in Staatz, sind auch dieses mal viele Vertreter vom Kons dabei:

Caroline Zins (Diplom 2012), Oliver Liebl (Diplom 2012), Johannes Nepomuk (4.JG), Alixa Kalaß (4.JG), Manuel Heuser (4.JG), Tanja Petrasek (4.JG), Karolin Konert (3.JG) und Steven Klopp (3.JG).

 

Infos und Tickets:

http://www.felsenbuehne-staatz.at/


Achtung! Selten! Comedian Harmonists - Sommerkomödie im Oderbruch

"ACHTUNG. SELTEN. DIE COMEDIAN HARMONISTS"

ein Schauspiel mit Musik von Alexander Kuchinka und Heiko Wohlgemuth

 

Achtung. Selten. Diese unspektakulären und doch verheißungsvollen Worte stehen am Anfang einer kleinen Zeitungsannonce und damit am Anfang einer großen Karriere von sechs jungen Männern. Die Atmosphäre der "Goldenen Zwanzigerjahre" in Berlin ermöglicht den steilen Aufstieg eines Ensembles, dessen einzigartiger Gesangsstil bis in unsere Tage zahlreiche Anhänger aller Musikrichtungen begeistert, und das in der Nazidiktatur ein jähes Ende findet: drei der sechs sind Juden.

 

Sie erleben ein Stück, dass dem Anspruch an Authentizität ebenso gerecht wird wie dem der leichtfüßigen Unterhaltung. "Schöne Isabella von Kastilien", "Der Onkel Bumba aus Kalumba", "Ein Freund, ein guter Freund" & "Mein kleiner grüner Kaktus", sind nur einige der unvergesslichen Melodien die diesen sommerlichen Theaterabend begleiten.

 

VOM 02. bis 19. August in Bad Freienwalde

 

Mit dabei sind u.a.: Matthias S. Raupach (Diplom 1999), Marcel-Philip Kraml (2. JG) und Lawrence Karla (2. JG)

 

Tickets und weitere Informationen unter: www.sommerkomoedie.com

 


TEE um DREI - Musicaloperette

Am Samstag, 19. Mai 2012 ist es soweit. Die Musicaloperette "Tee um Drei" von Sebastian Brandmeier (Musik) und Florian Stanek (Text), beide Studenten des 4. Jahrganges, feiert seine Uraufführung.

 

Premiere ist bereits ausverkauft. Karten sind noch für 21., 22. und 23. Mai an der Kassa des Konservatoriums erhältlich. (Tel.: +43 (1) 512 77 47 89329)

 

Hier gehts zu den FOTOS.

 


Theater-Sport und Musik (Jahrgangsshow 1. Jahrgang)

Der 1. Jahrgang präsentiert am 20. Mai 2012 seine erste Jahrgangsshow in der Neuen Tribüne Wien. Bei dieser Improvisationsshow treten 2 Teams in einem hoch spektakulären Duell gegeneinander an. Es wird eifrigst um die Wette gesungen, getanzt und gespielt, denn nur eine Mannschaft kann gewinnen.

 

Termine:
PREMIERE: So 20.05.2012 um  20:00 Uhr
Weiters am Mo, 21.05., Di, 22.05. und Do, 24.05. jeweils 20:00 Uhr

 

Karten:
Studenten: 10 €, Normalpreis: 15€
0664/23 44 256   office@tribuenewien.at / www.tribuenewien.at
1010 Wien, Dr. Karl Lueger Ring 4, unter dem Café Landtmann

 


SOUND OF MUSIC - Volksoper Wien

Nichts hat das Bild Österreichs in Amerika und Asien stärker geprägt als das 1965 in Hollywood verfilmte Broadway-Musical "The Sound of Music". Bis heute kommen zahlreiche Touristen aus aller Welt nach Salzburg, um die Originalschauplätze des Films zu besichtigen. Ein klassisches amerikanisches Musical, das nicht nur vom glänzenden Erfolg, sondern auch vom mutigen Widerstand einer Familie und den damit verbundenen Konsequenzen erzählt.

 

Nach der Premiere 2005, bringt die VOLKSOPER WIEN im Mai 2012 eine Wiederaufnahme des von Renaud Doucet inszenierten Musicals.

 

Mit dabei: Johanna Arrouas (Diplom 2004) als Maria Rainer und Oliver Liebl (4.JG) als Rolf.

 

Infos und Tickets:

 

www.volksoper.at


SINGIN´ IN THE RAIN - Kammerspiele Wien

Nach großem Erfolg im Herbst, gibt es nun im April  die Wiederaufnahme der Produktion ”SINGIN´ IN THE RAIN"  an den Wiener Kammerspielen.

Mit dabei: Oliver Liebl (4.JG) und Katharina Dorian (Diplom 2004)  

 

INFOS UND TICKETS: 

www.josefstadt.org


POP Art the Art of Pop - Music Show

Pop Art the Art of Pop
"Die Musikshow der anderen Art"

Drei junge Künstlerinnen und ein Pianist entführen sie in Welt der Popmusik. Popsongs wie man sie noch nie gehört hat.
Können sie sich Greenday in Latinstyle vorstellen oder Nirvana in Jazz? Wenn nicht dann schaut vorbei wenn es heißt " Die Musikshow der anderen Art" 

Pop Art the Art of Pop

Wo: Cafe Korb 1010 Wien
Beginn: 19:30
Eintritt: Erwachsene 15Eur
Studenten 9 Eur

Termine: 11 März Premiere , 13 März , 18 März & 25 März

Mit dabei sind:
Vocal: Sarah Laminger (Diplom 2010) Karolin Konert (2.JG), Lisa-Maria Greslehner
Klavier: Belush Korenyi

 


Die NEUEN STUDENTEN stehen fest!

Diese Woche fand die Aufnahmeprüfung für musikalisches Unterhaltungstheater statt und diese glücklichen 9 werden ab Herbst 2012 an der Konservatorium Wien Privatuniversität studieren:

 

> LAURA  FRIEDRICH

> DORINA  GARUCI

> NIC  HUART

> NATHANAELE  EUGENIO  KOLL

> JANTUS  PHILARETOU

> ANNA-KRISTINA  PINZ

> CHRISTOPH  PRINZ

> SOPHIE  SCHWEIGHOFER

> DANIEL ANTONIO  TEJEDA

 

Wir wünschen euch eine tolle Studienzeit!


Musical RENT im Kons

Am 27. Jänner 2012 feiert das Musical RENT im Konservatorium statt. Es spielen gemeinsam der 3. und der 2. Jahrgang musikalisches Unterhaltungstheater.

 

!!!ALLE VORSTELLUNGEN SIND BEREITS AUSVERKAUFT!!!

 

Das berührende und mehrfach ausgezeichnete rockige Erfolgsmusical von Jonathan Larson ist eine moderne Variante von Giacomo Puccinis Oper La Bohème und spielt in den 1990er-Jahren in einem heruntergekommenen Teil von New York. Es erzählt die Geschichte einer Gruppe junger KünstlerInnen während einem ganzen Jahr. Die unterschiedlichen Charaktere kämpfen dabei authentisch und lebensbejahend um ihre Ideale und ums Überleben. 

RENT ist ein Stück reales Leben, ein Drama, das sich mit aktuellen und brisanten Themen wie Drogensucht, Homosexualität und HIV auseinandersetzt. Gefühlvoll und romantisch sowie gleichzeitig wild, dramatisch und humorvoll werden dabei das Leben und die Beziehungen der jungen Menschen dargestellt, Konventionen entblößt und Tabus gebrochen. Schlussendlich meistern diese mit Mut, Liebe und Kreativität ihre Schicksale und Krisen. 

 

> RENT <


SWEET CHARITY - Stadttheater Baden

 „Sweet Charity“ gelang Cy Coleman 1966 ein herausragender Broadway-Erfolg, der alles beinhaltet, was ein großes Musical braucht: eine berührende Story, großartige Musik (u.a. den Welthit „Hey, Big Spender“) und mitreißende Tanzszenen.

Die unverwüstlich an ihr großes Glück (und die Männer) glaubende Charity hatte Coleman dem Kino-Altmeister Federico Fellini entliehen, auf dessen Film „Die Nächte der Cabiria“ die Musical-Story basiert.

Im Nachtclub-Milieu unterhält Charity - wie ihre Kolleginnen - solvente Herren als Taxigirl, um nach ihrer Arbeit von einem bürgerlichen Leben und der großen Liebe zu träumen. Doch mit den Männern ist das ein Problem: Der eine hat es auf ihr sauer verdientes Geld abgesehen, der andere macht sie zur Seelentrösterin für eine Nacht, bis sie eines Tages auf den bodenständigen Angestellten Oscar trifft und sich in ihn verliebt. Er liebt sie auch, nur leider hat er eine fixe Idee ... 

1969 wurde der Stoff sehr erfolgreich mit Bob Fosse und Shirley MacLaine verfilmt.

Hits wie „Rhythm Of Life“ ,„If My Friends Could See Me Now“ oder eben “Hey, Big Spender” begründen den Erfolg dieses Musicalklassikers.

 

Premiere: 14.1.2012

 

Mit dabei unter anderem: Martin Niedermair (Diplom 1996), Timo Verse (4.JG) und Marcus Tesch.

 

Infos und Tickets: http://www.buehnebaden.at/


My Fair Lady - Stadttheater Klagenfurt

„Nur a winziges Kabinett“ wünscht sich das Blumenmädchen Eliza Doolittle und wird durch ihren „interessanten“ Dialekt zum Gegenstand einer Wette zwischen dem exzentrischen Phonetikprofessor Higgins und seinem Freund Oberst Pickering. Innerhalb von sechs Monaten soll sie zu einer Dame von Welt gemacht werden. Der eingefleischte Junggeselle Higgins bedauert bald, dass „eine Frau nicht so sein kann wie ein Mann“, doch sobald der weltumspannende und lang trainierte Satz: „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn“ fehlerfrei glückt, schöpft er Hoffnung und Eliza jubelt: „Ich hätt' getanzt heut nacht“. Als aber nach Elizas gelungenem Gesellschaftsdebüt Higgins nur sich selbst gratuliert, droht die Enttäuschte: „Paß nur auf, Henry Higgins, paß nur auf!“ Elizas Vater, der Müllkutscher Alfred Doolittle, ist ihr keine Hilfe, denn er feiert und hat andere Sorgen: „Daß i die blöde Hochzeit net versaam“. Und da gibt es auch noch den jungen Freddy, der verliebt auf dem Gehsteig schmachtet, weil er „weiß, in der Straße wohnst du“. Eliza aber will ihren eigenen Weg gehen und da stellt Higgins sehnsuchtsvoll und verwundert fest: „Ich bin gewöhnt an ihr Gesicht“…

 

Premiere: 15. Dezember 2011

 

Mit dabei unter anderem: Christof Messner (Diplom 2011), Andreas Wanasek (Diplom 2009), Nadine Zeintl (Diplom 2008) und Stefan Bischoff (Diplom 2009), 


DIE SPINNEN DIE RÖMER! - Volksoper Wien

1962 verfasste Stephen Sondheim erstmals Text und Musik zu einem Musical. Die auf allen 21 Komödien des Plautus basierende altrömische Farce mit dem sperrigen Titel "A Funny Thing Happened on the Way to the Forum" mit ihrer turbulente Story, den umwerfend komische Songs und Zero Mostel an der Spitze machten "Forum" zum bislang meistgespielten Werk Sondheims. In der Regie des Volksopern-Debütanten Werner Sobotka und der Choreographie von Ramesh Nair spielen nun Robert Meyer und nach ihm Sigrid Hauser den Sklaven Pseudolus, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um seine Freiheit zu erlangen.

Premiere ist am 17.12.2011


Mit dabei unter anderem: Bettina Mönch (Diplom 2004), Boris Pfeifer (Diplom 1997), Miriam Mayr (Diplom 2011) und Oliver Liebl (4.JG).

INFOS: http://www.volksoper.at/


Elisabeth - 20jähriges Jubiläum 2012

2012 feiert ELISABETH von Michael Kunze & Sylvester Levay, sein 20 jähriges Bühnenjubiläum.

Bereits 8,5 Mio. Zuseher haben das erfolgreichste deutschsprachige Musical um den Mythos von Kaiserin Sisi bereits. Im Herbst 2012 bringen die VBW die Originalproduktion in einer Jubiläumsfassung an den Uraufführungsort zurück – Premiere ist im September 2012.

Der Ticketverkauf startet Anfang 2012

Besetzung wird Ende März 2012 bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen unter: www.musicalvienna.at


Lena Brandt in Rebecca in Stuttgart

Lena Brandt (Diplom 2011) wird ab Dezember 2011 in dem Musical "Rebecca" als Clarice/Ensemble im Palladium Theater in Stuttgart zu sehen sein.

 

Stage Entertainment bringt nach Erfolgen mit TANZ DER VAMPIRE und ELISABETH in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Wien (Original-Produzent) ein ganz besonderes Stück Bühnengeschichte nach Stuttgart. Nach der Welturaufführung 2006 in Wien feiert das klassisch-opulente Musical REBECCA im Dezember 2011 im Stage Palladium Theater seine Deutschlandpremiere.

 

Monte Carlo im Jahr 1926: In einem mondänen Hotel lernt ein junges, schüchternes Mädchen den faszinierenden englischen Adeligen Maxim de Winter kennen. Bereits nach wenigen Tagen heiraten die beiden und ziehen auf seinen Landsitz Manderley an der Küste Cornwalls. Doch das Geheimnis um den Tod Rebeccas, Maxims erster Frau, die ein Jahr zuvor auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen war, wird zu einer Bedrohung für das gemeinsame Glück. Doch die junge Frau kämpft für ihre Liebe, die am Ende alle Widerstände überwindet.

 

PREMIERE: 08. Dezember 2011

weitere Informationen unter: www.stage-entertainment.de


Sehnsucht nach dem Happy End - Komödie im Bayerischen Hof (München)

Am 7. September 2011 feierte das Musical "Sehnsucht nach dem Happy End" von Rainer Lewandowski (mit den Songs von Peter Kraus) Premiere in München.

 

Peter hat eine Verabredung. Genauer gesagt, zwei. Eine mit Susi und eine mit Diana, allerdings beide zur gleichen Zeit. Da trifft es sich gut, dass sein älterer Bruder Joe ein altes Kino im Stil der 50er Jahre führt mit Bar, Live-
band und einem Peter-Kraus-Fanclub. Also überredet Peter seinen Bruder, ihm das Rendezvous mit Susi abzunehmen - im dunklen Kino, während er Diana in der Bar trifft.
Joe verliebt sich in Susi, doch Peter gibt nicht auf: Er will noch einmal tauschen. Also verabredet man sich zu einer Kostümfete unter dem Motto „Wilder Westen“, denn Mottopartys sind – neben den Filmen, Hits, Schlagern, Schnulzen und Rock’n’Roll-Nummern von Peter Kraus – das große Thema im „Apollo“.
Da verwandeln sich die Fans in Stars und Sternchen der damaligen Zeit, mit heißen Herzen wird getwistet, geschmachtet und gerockt, dass die Petticoats fliegen und die Teenager träumen - von der Liebe und der Sehnsucht nach dem Happy End.

Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen und -hören mit vielen bekannten Stars und Sternchen der 50er und 60er Jahre, auf Petticoats und Rock’n Roll.

 

Mit dabei sind unter anderem: Miriam Mayr (Diplom 2011) und Andreas Wanasek (Diplom 2009)

 

Spielzeit von 07.09. - 29.10.2011  /  www.komoedie-muenchen.de


Martina Lechner - Sister Act in Hamburg

Martina Lechner (Diplom 2011) wird ab Dezember 2011 in dem Musical "Sister Act" in Hamburg als Swing / Cover Mary Roberts zu sehen sein.

 

Erst in Hamburg, dann am New Yorker Broadway: Das Musical SISTER ACT ist ein international gefeierter Publikumsmagnet, bei dem die Story, die mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle einst Millionen Kinobesucher begeisterte, als Live-Version noch einmal richtig an Tempo und Stimmung zulegt. Erleben Sie die singenden und tanzenden Nonnen in einer mitreißenden Inszenierung, die von der ersten Minute an gute Laune versprüht und voller Emotionen steckt. Bei diesem göttlich-genialen Musical-Spaß hält es garantiert niemandem auf seinem Sitz.

 

Weiters spielt auch Nazide Aylin (Diplom 2005) im Ensemble mit.

 

Weitere Infos unter: www.stage-entertainment.de


Singin’ In The Rain - Kammerspiele - Josefstadt Theater

Basierend auf dem gleichnamigen MGM-Film feiert die Musicalproduktion der Wiener Kammerspiele “Singin’ In The Rain” am 22. September 2011 Premiere.

Mit dabei: Oliver Liebl (4.JG) und Katharina Dorian (Diplom 2004)

 

Am Anfang war der Titelsong, war „Singin’ in the Rain“…
Die Story, die sich um die verregnete Glanznummer – perfekt dargestellt von Gene Kelly – rankt, ist eine Film-im-Film-Geschichte aus der Zeit, als die laufenden Bilder sprechen lernten. Nie ist Unterhaltung reizvoller, als wenn sie sich mit sich selbst beschäftigt, in sich selbst spiegelt; wenn sie also, wie hier, nostalgisch in die eigene Vergangenheit blickt, sie dabei liebevoll parodiert und mit gutmütiger Satire verspottet.
Die Geschichte dreht sich um turbulente Szenen rauschender Premierenfeiern, schweißtreibender Filmproben und üblicher Liebesverwicklungen von dem Stummfilmstarpaar Lina Lamont und Don Lockwood, dem der Hollywood-Klatsch und die Studiopropaganda auch ein privates Liebesglück angedichtet hat, obwohl sich die beiden außerhalb des Drehens nicht riechen können. Don verliebt sich jedoch in ein nettes Mädchen namens Kathy Selden, das nicht viel vom Film hält – weil er eben so dumm und stumm ist. Und Lina ist wirklich schreiend blöd – und das auch noch mit einer schrecklichen Stimme und einer vulgären Aussprache. Während die Tonfilmrevolte Hollywoods Studios in den Grundfesten erschüttert und denjenigen, der sich nicht in das neue Tonmedium rettet, wirtschaftlich ruiniert, müssen die beiden Stars umsteigen: Aus ihrem Stummfilm soll ein Tonfilm gemacht werden …
1952 überredete der inzwischen zum Produzenten avancierte Arthur Freed das erfolgreiche Autorenpaar Betty Comden und Adolph Green, dieses Musical zu schreiben: Das am stärksten gepriesene, am meisten bewunderte Musical aller Zeiten war geboren, das seither einen festen Platz in der Kritikerliste der zehn besten Filme aller Zeiten behauptet. Liste hin, Liste her: „Singin’ in the Rain“ ist ein Film voller Drive und Herzlichkeit, voller Witz und Perfektion: ein Musical, das als beste Komödie der fünfziger Jahre bestehen kann; eine Komödie, deren musikalische Tanznummern organisch aus der Handlung erwachsen, sie kommentierend brechen, satirisch erläutern, die Verbindung zwischen (Film-)Bühne und Wirklichkeit dieser „Backstage“-Komödie aus dem Hollywood der Übergangszeit vom Stummfilm zum Tonfilm und der „Revolte“ des Jazz Singer (1927) in spritzigen Schlaglichtern belegen.
Hellmuth Karasek

 

 

Infos unter: http://www.josefstadt.org


Neue Gesangslehrerin steht fest

Willkommen an Board: Susan Rigvava-Dumas wird als Nachfolgerin von Martti Föhr Gesang in der Abteilung 9 unterrichten.

 

Die gebürtige Holländerin studierte Schauspiel in Maastricht und Gesang an der Hochschule für Musik in München und am Salzburger Mozarteum. Schon während ihrer Ausbildung erhielt sie Engagements wie die Fremde Fürstin in Dvoráks „Rusalka“, Rosalinde in „Die Fledermaus“ oder die Gräfin in „Figaros Hochzeit“.

1990 wurde sie mit dem 1. Preis des internationalen Dvorák-Wettbewerbs ausgezeichnet. In Moskau gab sie Solokonzerte mit Werken von Rachmaninow und Tschaikowsky. Ihre Vielseitigkeit erlaubte ihr nicht nur im klassischen Bereich große Erfolge zu feiern, sondern auch mit zeitgenössischen Liederzyklen und als Jazz-Sängerin. So trat sie mit Ausschnitten aus PORGY AND BESS auf, ist mit Werken von Samuel Barber und Leonard Bernstein regelmäßig im Radio zu hören und 1996 wurde eine ihrer Plattenaufnahmen in Frankreich als Beste Jazz-CD ausgezeichnet.

All diese unterschiedlichen Erfahrungen führten sie schließlich zu ihrem ursprünglichen Wunsch zurück, Musicalsängerin zu werden, den sie als Mme. Giry im PHANTOM DER OPER, als Erzherzogin Sophie in ELISABETH in Stuttgart, als Mrs. Danvers im Musical REBECCA und als Killer Queen in "WE WILL ROCK YOU" verwirklichte.

 

http://www.susanrigvava-dumas.com/


Sister Act - Ronacher, Vereinigte Bühnen Wien

Bild Logo Sister Act Musical

Das Erfolgs-Musical vom Londoner West End, basierend auf dem Kultfilm SISTER ACT mit Whoopi Goldberg, kommt im September 2011 nach Wien.

 

Das fröhliche Musical mit mitreißenden Choreographien, einem farbenprächtigen Bühnenbild, viel Komik und den grandiosen Songs des achtfachen Oscar-Gewinners Alan Menken ist eine Eigenproduktion von Stage Entertainment, die die VBW in Lizenz für Wien produzieren. Nach dem großen Erfolg in London hat das Musical im Dezember 2010 im Hamburger Operettenhaus Premiere und spielt ab April 2011 auch am Broadway. Co-Produzentin Whoopi Goldberg ist Garantin für ein himmlisches Musical-Vergnügen, das von der ersten Minute an gute Laune versprüht.
Der Ticketvorverkauf startet am 31. Jänner 2011.

 

Mit dabei sind unter anderem: Peter Kratochvil (Diplom 2008), Bernhard Viktorin (Diplom 2007) und Martin Berger (Diplom)

 

www.musicalvienna.at


Die Csárdásfürstin - Operettensommer Wien

Plakat von Wiener Operettensommer - Csárdásfürstin

Operette von Imre Kálman
Libretto von Leo Stein und Bela Jenbach

Budapest und Wien, Vor Ausbruch des ersten Weltkrieges
Der gefeierte Revuestar Sylva Varescu kann sich vor Verehrern kaum retten, doch ihre Liebe gehört Edwin Fürst von Weylersheim. Die Leidenschaft des jungen Fürsten für die feurige, aber bürgerliche Sylva wird von seiner adeligen Familie missbilligt. Sein Vater hat bereits eine standesgemäße Verlobung mit Komtesse Stasi arrangiert. Tief getroffen nimmt Sylva nun ein Tourneeangebot nach Amerika an.

Als bejubelte Csárdásfürstin kehrt Sylva vom tanzlustigen Amerika nach Wien in die feine Gesellschaft zurück. Als Sylva und Edwin sich wieder begegnen, entflammt ihrer beider Liebe mit neuer Leidenschaft, doch der Standesdünkel der Familie trennt sie wieder, bis ein lange vertuschter Skandal um Edwins Mutter bekannt wird … und endlich … erklingt im Walzertakt „Tausend kleine Engel singen, habt euch lieb!“

Auch 2011 steht mit der C S Á R D Á S F Ü R S T I N ein Juwel der silbernen Operettenära auf dem Programm. Die Doppelbödigkeit des Librettos lässt das Publikum „unter Tränen lachen“ (Leo Stein) Zum Bersten gefüllt mit den unsterblichen Melodien Emmerich Kalmáns, in deren Orchestrierung man wie bei kaum einer anderen Operette die Brisanz zwischen sterbender Monarchie und beginnender neuer Zeit spürt.

 

Mit dabei sind auch: Andreja Zidaric (4.JG), Rafael Weissengruber (1.JG)

Choreografie von Marcus Tesch

 

www.wieneroperettensommer.com


AIDA - Felsenbühne Staatz

Logo Musical AIDA Staatz

Intendant und Regisseur Werner Auer freut sich mit der deutschsprachigen Fassung von Michael Kunze im Sommer 2011 wieder ein internationales Erfolgsmusical in einer imposanten Open Air Produktion auf die Felsenbühne Staatz bringen zu dürfen. Beeindruckende Kulissen, detailgetreu gestaltete Kost¸me, hitverdachtige Musik und nicht zuletzt ein junges, engagiertes Ensemble sind seit Jahren Garant für unvergessliche Musicalabende! 

Mit dabei wieder viele Vertreter vom Kons:

 Elisabeth Sikora (Diplom 2001) als Amneris, Christof Messner (Diplom 2011) als Mereb, so wie Tanja Petrasek (3.JG), Manuel Heuser (3.JG), Alixa Kalaß (3.JG), Salka Weber (3.JG) und Sebastian Brandmeir (4.JG), Karolin Konert (2.JG)

 

 http://www.felsenbuehne-staatz.at


"Charley's Tante" 9. Sommerkomödie im Oderbruch

Logo Sommerkomödie im Oderbruch
Logo Sommerkomödie im Oderbruch

Das Theaterfestival im ältesten Kurort der Mark Brandenburg präsentiert 2011: "Charley's Tante" eine Musical Comedy von Matthias S. Raupach nach Brandon Thomas Aufführungsrechte bei c/o musik-theater-verein Liebe Besucher der 9. Sommerkomödie. Die turbulente Tanten- Travestie wurde kurzer Hand in die Zeit des Wirtschaftswunders verlegt. Unsere beiden Helden träumen von einem Urlaub in Italien an der Seite Ihrer Mädchen. Bei einem romantischen Rendevouz wollen Sie, mit Hilfe von Charley's Tante, die Mädchen für dieses Vorhaben begeistern. Leider trifft Charley's reiche Tante aus Brasilien nicht rechtzeitig ein und der Plan scheint zu scheitern. Trotz vieler musikalischer Überredungsversuche im Stil der 50er Jahre, wollen die beiden Mädchen gehen. In letzter Sekunde taucht der Freund der beiden als Tante verkleidet auf Ihrer Dachterasse auf und ein turbulenter, verwechslungsreicher Abend nimmt seinen Lauf...


Mit dabei: Konstantin Zander und Florian Stanek (beide 4.JG), sowie Martina Lechner (Diplom 2011) Premiere ist am 5.August 2011. 

 

www.sommerkomoedie.com