credits: Daniel Zineldin
credits: Daniel Zineldin

 ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG DES NEUEN HIT-MUSICALS

Wie wäre es, wenn es eine Beliebtheits-Pille gäbe? Eine Pille, die ihren Konsumenten unwiderstehlich cool, begehrt und angesehen macht. Wer würde sie, ohne Fragen zu stellen, kaufen? Dank einer geheimnisvollen neuen Technologie bietet diese Pille das perfekte Leben – aber nicht ohne Nebenwirkungen. Das muss auch Jeremy Heere erkennen, der dank der neuen Wunderpille zwar in seiner High School vom absoluten Loser zum erklärten Liebling der Schule wird – aber dafür auch einen hohen Preis zahlen muss. Be More Chill behandelt mit viel Humor und Ironie die Themen der oft zitierten Generation Z.

Mit Studierenden des 2. und 3. Jahrgangs Musikalisches Unterhaltungstheater sowie des Studiengangs Jazz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Besetzung:

 

Jeremy Heere: Lucca Kleimann

Michael Mell: Alex Doevendans

Christine Canigula: Deike Darrelmann

The SQUIP: Thomas Wegscheider

Chloe Valentine: Vivienne Dejon

Brooke Lohst: Anna Overbeck

Rich Goranski: Clemens Bauer

Jenna Rolan: Julia Sturzlbaum

Jake Dillinger: Timo Tatzber

Mr. Heere / Mr. Reyes: Martin Berger (als Gast)

Scary Stockboy: Malcolm Henry

Ensemble: Alisson Bonnefoy, Alexander Findewirth, Lea Gordin, Malcolm Henry, Paolo Möller, Kathrin Schreier, Sarina Wagner

 

Musik und Text: Joe Iconis

Buch: Joe Tracz basierend auf dem Roman von Ned Vizzini

 

Regie und Bearbeitung: Werner Sobotka

Deutsche Übersetzung: Laura Stattkus

Musikalische Leitung: Christian Frank

Choreografie: Nina Tatzber

Bühnenbild: Petra Fibich-Patzelt

Kostüm: Elisabeth Gressel

Bandleader: Michael Schnack